HAVEL BLUES

 Like a hurricane!

Gerne hätte ich geschrieben, dass der HAVEL BLUES wie ein Orkan über das Land fegte, doch vielmehr fegte der Orkan über dem HAVEL BLUES. Umso erstaunlicher, dass trotz Naturgewalten und Wasserfluten die Stimmung gehalten wurde und diese phänomenalen Besucher einfach blieben und das Leben feierten. Ob das gute Line-Up dafür die entscheidende Rolle spielte, oder ob es nicht auch einfach die Magie des Ortes war, bleibt dahingestellt. Jedenfalls war es ein unvergesslicher Abend.

Ein solches Festival ist natürlich nur realisierbar, wenn man man mit den richtigen Musikern aufwarten kann und Werbepartner hat, die das Finanzmonstrum mittragen. Ein Dank an Euch!

Doch entscheidend waren an diesem Abend all die freiwilligen Helfern ohne deren Einsatz nichts möglich gewesen wäre. Von der Kasse bis zum Bühnenpersonal, von denen, die im Keller pumpten bis hin zum Filmteam. All die Freunde aus der Finnhaussiedlung, die Bläserklassen vom Ritterfelddamm, meine Familie und viele andere, die mir in diesem Moment vielleicht noch nicht einmal bewusst sind. Vielen Dank, dass ihr das möglich gemacht habt.

Ich freue mich schon im nächsten Jahr mit Euch am 2. Juli den HAVEL BLUES 2016 zu feiern!
Euer
Till

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Line Up für den HAVEL BLUES 2015 steht fest. Wir haben es wieder geschafft ein hochkarätiges, abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen, das den Vergleich mit internationalen Blues-Festivals nicht scheuen braucht.

Blues ist nicht nur ein Genre, das als Vehikle für altes Liedgut fungiert, sondern ein Musikstil, der als Schmelztiegel dient für die Vereinigung alter und neuer Musikströmungen. Nicht ohne Grund ist der Blues die Basis der meisten populären Musikrichtungen, die unsere Plattenregale bestimmen. Für mich ist er etwas lebendiges, ein Freiraum in dem man sich austobt, Klänge assimiliert, improvisiert, kommuniziert und das Leben zelebriert.

Die internationale Blues-Szene treibt wundervolle Blüten, von denen wir einige auf dem HAVEL BLUES 2015 präsentieren wollen.

 

Schroeter, Breitfelder, Zwingenberger

Das unbeschreibliche Duo Schroeter & Breitfelder feat. Torsten Zwingenberger wird uns am 13. Juni mit ihrer Anwesenheit beehren. Sie zelebrieren den Blues auf einem musikalische Niveau, das seinesgleichen sucht.  Als erste Europäer gewann das Duo 2011 den weltweit größten Bluesmusiker-Wettbewerb, die International Blues Challenge in Memphis, USA, und entführte den Award erstmalig aus dem Mutterland des Blues nach Europa.

 

Schroeter, Zwingenberger, Breitfelder                    Foto© Christa Brockmann

 

 


Dr. Will & the Wizards

Schepperndes Megaphon, verzerrtes Banjo, Voodoopriester und Radio- DJ – wenn der Doktor und seine Wizards die Bühne betreten, kann man das getrost als Event bezeichnen! Denn was den ahnungslosen Zuschauer nun erwartet, sprengt den Begriff „Konzert“ bei weitem: Dies, meine Damen und Herren, ist eine „Voodoo Blues Show“! Dr. Will – in Süddeutschland bereits zur Kultfigur avanciert – behandelt seine Patienten mit einer Medizin der besonderen Art: Sein Zaubertrank gemixt aus einer ordentlichen Dosis Blues, angereichert mit einer Portion Rootsmusic, versetzt mit einem Schuss Rock und gewürzt mit einer kräftigen Prise „Durchgeknalltheit“ entfaltet bald seine Wirkung und verwandelt jedes Festival in einen brodelnden Hexenkessel...

 

 

 

 

 Black Kat and Kittens

Black Kat & Kittens gehört zweifelsohne zu den ungewöhnlichsten Bands der Bluesszene. Das international besetzte Berliner Trio vereint Down Home Blues, Gospel, Soul, Folk und afrikansiche Klänge zu einem aus Traditionals und Eigenkompositionen bestehenden Programm, das die Zuhörer mit auf die Reise in eine Zeit nimmt, als Musik noch handgemacht war und aus tiefster Seele kam.

"Zur fortgeschrittenen Stunde stand plötzlich diese Frau auf der Bühne der Blues Session im Gutspark Neukladow, und sie füllte den ehrwürdige Klaviersalon mit ihrer berührend warmen Simme aus. Eingebettet in den Rhythmus und die Melodieführung des begleitenden Harpspielers kreierte ihre Gesang eine nie vorher erlebte Stimmung in diesem Raum.
Solch einzigartig authentische Musik ist der Grund für die Bedeutung und das Weiterleben des Blues."

BLACK KAT & KITTENS hinterließen einen solch bleibenden Eindruck, dass sie noch nachträglich mit in das Line Up für den HAVEL BLUES am 13. Juni aufgenommen werden mussten.
Wir freuen uns diese wirklich ungewöhnliche Formation auf dem HAVEL BLUES begrüßen zu dürfen.
blackkatandkittens.com/

 

 

 

 

 Marius Tilly and Band

 

Marius Tilly und seine Band stehen für Blues-Rock der neuen Schule: Erdige Gitarrenriffs, treibende Beats und eine Stimme, die markanter nicht sein könnte.

Wer immer noch glaubt, dass Blues nur von alten Leuten für alte Leute gespielt wird, die in Vergangenem schwelgen, der darf sich von der Formation MARIUS Tilly eines Besseren belehren lassen. Zu der englische Bewegung des jungen Blues gibt es auch in unserem Lande ein Pendant. Ein erfolgversprechender Vertreter ist Marius Tilly mit seiner Band. Das Bluesschema läd zur Freiheit ein. Das haben die Newcomer verstanden. Lasst uns diese Freiheit mit ihnen auf dem HAVEL BLUES im Gutspark Neukladow feiern. Für weiteren Nachwuchs sorgen die Folgenden.

 

 

 

 

GOOD HUSBAND and friends

Die Lokalmatadore von GOOD HUSBAND, die im vergangenem Jahr den Auftakt der Veranstaltung bildeten, übernehmen in diesem Jahr die Rolle der Gastgeber und moderieren durch die Veranstaltung.

Die beiden Herren, die vor einigen Jahren die Katakomben des alten Gutshauses bezogen haben, sind innigst vertraut mit dem Genius Loci des Ortes. Sie sorgen ganzjährig dafür, dass der Geist der Improvisation den Park in Schwingung versetzt. Ihnen eine gänzlich rezitative Rolle auf dem HAVEL BLUES zukommen zu lassen, wäre verschwendeter Blues, daher werden die beiden Hutträger das Festival auch wieder mit einer gehörigen Portion deutscher Raubeinigkeit beehren und das ganze mit einem satten Pfund musikalischem Nachwuchs unterfüttern.